navigation
Naturwissenschaftliche Museen, Museumspass

Sauriermuseum Aathal

Seit über 25 Jahren ist das Sauriermuseum Aathal in einer ehemaligen Spinnerei untergebracht. Die Stars des Museums sind die echten Dinosaurier-Skelette der eigenen Ausgrabungen in Wyoming, USA. Neben vielen Dinosauriern treffen die Besucher auch andere Urzeit-Riesen an und entdecken Fossilien als Wunderwerke der Natur. Jährliche Spezialausstellungen ergänzen und aktualisieren das Museum laufend. Zudem werden diverse Saurierfilme gezeigt, und im Museumsshop gibt es alles, was ein echter Dino-Fan begehrt. Ihren Kaffee geniessen Besucherinnen und Besucher in der Cafeteria direkt neben dem 23 Meter langen Brachiosaurus oder in der Aussenanlage «DinoGiardino» wo auch grilliert, gepicknickt und gespielt werden kann! Das Museum wird für den Familienbesuch mit Kindern ab 4 Jahren empfohlen und eignet sich auch für Schulen, Vereine, Seniorengruppen und Einzelbesucher.
Anreise
Zwischen Uster und Wetzikon, 1 km nach dem Ende der Oberlandautobahn. Ab Zürich HB oder Wetzikon mit der S14 bis Aathal
Eintritt
Museumstag
Sonntag 19. Mai 2019; 12.30 Uhr und 13.45 Uhr
Familien-Führung für Fossilienfans
Warum hat der T-rex den Allosaurier nie in den Nacken gebissen? Wer wohnte in den schneckenhäuschen-förmigen Schalen die wir auch heute noch in der Schweiz versteinert finden? Wo finden die Ausgrabungen des Sauriermuseums Aathal statt? -Gross und Klein soll mitgehen auf unserer Führung quer durch's Museum, staunen und Fragen stellen. Wer mag ist eine Stunde mit dabei oder auch nur 10 min.; solange man Zeit und Freude hat.
Alle Besucherinnen und Besucher bezahlen nur den Eintritt ins Museum; die Teilnahme an der Führung ist kostenlos.
Adresse
Zürichstrasse 69, 8607 Aathal-Seegräben
E-Mail-Adresse: dino@sauriermuseum.ch
Öffnungszeiten
Di–Sa 10–17; So 10–18
Attribute
rollstuhlgängig
starstarstarstarstar
Fast alle Ausstellungsräume (nicht: Die Dinosaurier Europas), Cafeteria, Garten und Toiletten sind rollstuhlgängig. Kasse und Dinoshop sind nicht rollstuhlgängig; entweder melden sich Begleitpersonen an der Kasse oder Besucher im Rollstuhl per Mobiltelefo
kindergerecht
check
Parkplatz
check
Museumspass
check
Datenquelle: VMS/ICOM Verband der Museen der Schweiz
powered by anthrazit